Das Kunlun-System - spontane Glückseligkeit

Das Kunlun oder Maoshan Nei Kung hat seine Ursprünge in der chinesischen Provinz Maoshan im heutigen Nordwest-Tibet und entstand vor über 1700 Jahren. Im dortigen Kunlun-Gebirge ist der Legende nach das Taoistische Shambala, der Sitz des Unsterblichen, zu dem Lao Tse aufbrach, nachdem er sein berühmtes Tao de King verfasste.

Einer Nonne wurde dort vor 1700 Jahren, auf ihrer Suche nach einer Technik, die in kürzester Zeit Vollkommenheit erfahren lässt, diese in tiefer Meditation übermittelt. Es ist eine der Ursprungspraktiken, die schon existierten, lange bevor es eine Trennung von Religionen und Sekten auf diesem Planeten gab.

Das Kunlun-System entspringt einer alten, selten weitergegebenen taoistischen Praxis, welche es uns ermöglicht auf spielerisch einfache Weise mit unserer inneren Göttlichkeit in Kontakt zu treten und uns an Quellen unerschöpflicher Freude und Schaffenskraft anzuschließen.

Diese lange geheim gehaltene Technik ist eine machtvoll und dennoch schlichte Art, alles los zu lassen, was nicht gebraucht wird. Sie führt uns innerhalb kürzester Zeit und ohne Anstrengung in einen Zustand der Glückseligkeit. Die Dualität wird aufgehoben und freudige Extase stellt sich ganz natürlich ein. Wir treten mit unserer eigenen inneren Göttlichkeit in Kontakt. Einmal in Kontakt mit der Quelle wirst du herausfinden, dass der grösste aller Lehrer in deinem Inneren zu finden ist.

Wie funktioniert Kunlun?


Als "Öffnung" bedienen wir uns im Kunlun einer sehr einfachen Körperhaltung, die das magnetische Feld des Menschen aktiviert und erst sanft, dann stärker auch den physischen Körper in Bewegung zu setzen beginnt. Du merkst, wie sanfte Bewegungsimpulse dein Bewusstsein berühren und dich einladen, ihnen zu folgen. Ein selbstregulierender Mechanismus des Körpers wird in Gang gesetzt, innere und äussere Bewegungen gehen in einander über, bringen tiefsitzende Blockaden an die Oberfläche um dort über mal sanfte, mal feurige Bewegungen abgeschüttelt und aufgelöst zu werden.

Der Körper findet seinen eigenen Weg, angestaute Emotionen und Blockaden wie Trauer, Freude und Wut auszudrücken. Loslassen ist der magische Schlüssel um uns wieder mehr mit der einen Quelle, dem Tao, unserem Ursprung, in Harmonie zu bringen. Herzhaftes Lachen und Momente des tief erlebten inneren Glücks sind keine Seltenheit. Unsere kindliche Natur erwacht zu neuem Leben, zersplitterte Teile unseres Selbst werden so wieder zusammengesetzt. Wir erreichen den Weg der eigenen Weisheit, da der innere Lehrer sich offenbart.

Wer kann Kunlun erlernen?


Diese Praxis richtet sich an alle, die nach der "direkten Erfahrung" suchen. Sie lässt den Mikrokosmos (das Universum im Inneren) mit dem Makrokosmos (dem Universum außerhalb des Selbst) verschmelzen. Durch die Vereinigung dieser beiden Welten entsteht der Glückseligkeitskörper, wodurch die „Wieder-Erleuchtung“ für jeden Menschen - unabhängig von Erfahrung und Vorkenntnis - möglich wird.

Auf unserem Weg zur Ganzheit bringt die regelmässige Praxis jedoch nicht immer nur angenehme Seiten von uns ans Tageslicht - auch unsere Schattenseiten wollen angenommen und auf sanfte Art in unser Leben integriert werden.
© 2010-2017 • kunlun.eu