Lehrer

Sven Hahnraths


Sven Hahnraths
• Kunlun Apprentice, ausgebildet von Max Christensen
• Lehrer für ganzheitliches Körperbewusstsein
• Heiler, Physiotherapeut und schamanischer Kunsthandwerker

Rund um den Globus aufgewachsen galt Svens Interesse schon
früh dem Kontakt mit der Erde und anderen Welten.

• Wildnistrainig nach Tom Brown bei Uwe Belz / Eifelscout
• Kampfkunsttrainig seit 6. Lebensjahr (Karate, KungFu)
• Langjährige Meditationserfahrung, Yoga-Praxis, Tensegrity, Ki-Training
• Innere und äußere Reisen zu Schamanen und Lehrern dieser Zeit



Ching Fung Dao Shr (Max Christensen)


Max Christensen
Max widmete sein gesamtes bisheriges Leben der Aufgabe, den Reichtum der spirituellen Traditionen Ostasiens sowie der Ureinwohner Hawaiis und Amerikas zu studieren und vertiefen. Innerhalb dieser Traditionen ist er unter verschiedenen Namen bekannt, wie unter anderem Lama Ngakpa Dorje (Tibetischer Name), Ching Fung Dao Shr (Taoistischer Name) und Sifu Max (Innere und äußere Kampfkünste).

Im Jahre 1966, im Alter von 6 Jahren, begann Max unter dem Wudang Meister Wu Xiao Deng aus der Hubei Provinz seine Ausbildung. Bei ihm lernte er eine Reihe selten weitergegebener taoistischer Praktiken der inneren Alchemie. Diese beinhalteten verschiedenen QiGong-Formen, Meditation, Nei Kung sowie Kampfkünste.

Er ist in verschiedenen taoistischen Praktiken sowie in den mongolischen und hawaiianischen Heilkünsten ausgebildet. Als Kampfkunstmeister hat er jahrelang verschiedene innere und äußere Kampfkünste unterrichtet, bis er sich ganz auf die inneren Künste konzentrierte, insbesondere auf die Praxis des Kunlun, inklusive des formlosen Kunlun und des Roten-Drachen-Nei Kung.

Als er älter war, bekam er die Santig Dorje Phurba-Ermächtigung von Ralo Rinpoche im Phodrang Kloster in Nepal. Er wurde als „Tulku” erkannt, ein auf höchstem Niveau reinkarnierter. Tulkus sind Bodhisattvas, die zur Welt zurückkehren, um der Entwicklung der Menschheit beizustehen. Ralo Rinpoche, vom Nyingma Orden des tibetischen Buddhismus, gab ihm den Titel „Ngakpha Dorje” der ihn als jemanden, der „schlafende Kräfte im Innern erwecken kann”, bezeichnet. Der Name Dorje bedeutet Donnerschlag.
© 2010-2017 • kunlun.eu